Handwriting | Update

Es sind nun bereits drei Monate vergangen, seit ich mit dem Handwriting begonnen habe und gleichzeitig auch einen BlogPost zu Ostern über den Tombow Brush Pen veröffentlicht habe. Dort erfahrt ihr ein wenig über den Kalligraphie-Stift an sich, meine persönliche Meinung und ein paar Grundlegende Dinge über das Handwriting.

Ich schreibe beinahe jeden Tag irgendwas in Schönschrift auf Papier und probiere mich an verschiedenen Dingen aus, wie z.B. Schnörkeln oder anderen Schriftarten. Ich habe es sogar schon geschafft zwei Kalligraphie-Stifte aufzubrauchen und auf die altbekannte Tusche zurückzugreifen. Als ich mir Tusche und Feder zugelegt hatte, wusste ich zunächst überhaupt nicht, was ich so genau damit machen sollte, da jede Feder einen bestimmten nutzen hat. Darum habe ich sie nach einiger Zeit in die Ecke gestellt und jetzt wieder endlich wieder für mich entdeckt.

An dem Tag, um genau zu sein gestern, habe ich mir etwas stärkeres Papier genommen und angefangen ein wenig zu kritzeln, um wieder ein Gefühl für die Tusche und die Federn zu bekommen. Und dann habe ich einfach mal begonnen meine Lieblingswörter aufzuschreiben. Ja, ich habe Lieblingswörter.
Unter anderem wären da: Clarity, veritable (meine beste Freundin liebt dieses Wort), beautiful und happy.

Und ich finde, dass es eigentlich ganz gut geworden ist. Aber seht selbst.

IMG_2875IMG_2876

Was auch sehr interessant war, als ich meine ersten Bilder mit denen von nach drei Monaten verglichen habe. Es ist einfach wundervoll seinen eigenen Fortschritt zu sehen. Das gibt einem Motivation und macht glücklich.

Das waren meine ersten Versuche:

IMG_2883IMG_2881

Die Schrift erinnert mich eher an eine gescheiterte Kopie von Harry Potter. Aber man lernt nie aus. Was mir aufgefallen ist, dass ich stärker im schreiben der einzelnen Buchstaben geworden bin, da ich vorher nur Druckschrift geschrieben habe. Übung macht eben den Meister. Aber es ist eine wunderschöne Art und Weise Dinge zu verzieren. Dazu bekommt man auch sehr viele Komplimente dafür. Zumindest bei mir in der Schule war das so, denn plötzlich wollten alle, dass ich ihnen etwas bestimmtes auf den Arm oder das Handgelenk schreibe sollte. Gesagt, getan und deshalb sind auch meine Kalligraphie-Stifte jetzt leer.

Aber beide Stifte waren sehr günstig und haben gute Arbeit geleistet. Unter anderem hatte ich den Tombow Brush Pen und den Zebra Fude Brush Pen.

Als nächstes werde ich mir ein paar Bücher für verschiedene Schriftarten zulegen, damit ich ein wenig mehr Auswahl habe, wenn ich mal wieder irgendwelche Leute anmale oder generell schreibe. Denn man sieht ja immer diese tollen Videos auf Instagram, wie die Leute da auf ihre Kaffeebecher von Starbucks irgendwelche Sprüche kritzeln.
( Ich liebe Starbucks *~* )

ad304780ad5ce0f7399490a66151e9fb70bddfb73197d67582927f0e064bdb22

Dazu hatte ich überlegt mir nicht spezielles Papier für Aquarell zu holen und dann schöne Farbverläufe zu malen und danach irgendein Wort oder einen Spruch mit meinen neuen „Fähigkeiten“ drauf zu schreiben. Aber mal schauen.

 

Natürlich hoffe ich, dass es euch auch diesmal gefallen hat und ihr ein paar hilfreiche Dinge finden konntet. Falls es noch Fragen zum Material oder sonstige Kommentare hierzu gibt, stehe ich gerne zur Verfügung und würde mich ganz dolle über eine positive Bewertung oder einen positiven Kommentar freuen.

Ansonsten sehen wir uns spätestens nächsten Sonntag wieder.

Machts gut meine kleinen Hässchen ❤

 


Das könnte dir auch gefallen:

-> 37 tolle Handgelenktattoos
-> Wie ein Anfänger fotografiert + Anfängertipps
-> Ein guter Start in den Tag!| Rezept für einen leckeren Obstsalat

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: